Umzugstipps

Finde heraus, wie viel dein Umzug kosten würde
12-11-2015 - von Irina

Damit deine Freunde beim Umzug helfen: 7 Tipps

Die Notwendigkeit einen bevorstehenden Umzugs aufgrund eines begrenzten Budgets so  kosteneffektiv wie möglich zu gestalten, ist eine harte Realität für viele Umziehende. Besonders einfach kann man Geld einsparen, wenn Freunde beim Umzug helfen und du auf die professionellen Dienste eines Umzugsunternehmens verzichten kannst. In diesem Artikel geben wir dir ein paar Tipps und Tricks, die du beherzigen solltes, wenn du Freundschaftsdienste erbittest. Vorzugsweise sollte der Umzug ja auch ohne geplagte Gesichter und schlechte Laune über die Bühne gehen. An dieser Stelle empfehlen wir dir noch unseren kleinen Ratgeber für einen stressfreien und unterhaltsamen Umzugstag.

1. Warum Freunde beim Umzug helfen: Eine Hand wäscht die andere

 

Höchstwahrscheinlich steht dir früher oder später wieder einmal ein Umzug mit all der dazugehörigen Schlepperei und dem Chaos bevor. Um dafür zu sorgen, dass dir deine Freunde beim Umzug helfen, wirst du wohl selbst ein paar Mal als unbezahlter Helfer mit anpacken müssen.  Eine Hand wäscht nun mal die andere. Betrachte deine Hilfsbereitschaft und Schweißtropfen als solide Investition in deine eigenen, zukünftigen Umzüge. Wenn es für dich also irgendwie möglich ist, dann packe mit an, wenn Familienmitglieder oder Freunde ein neues Zuhause beziehen und dich um Hilfe bitten.

2. Nicht jeder in deiner Facebook Freundesliste wird dir helfen

 

Bevor du jemanden darum bittest, dir unter die Arme zu greifen und unentgeltlich schwere Arbeit für dich zu verrichten, denke darüber nach, ob du dieser Person auch helfen würdest. Würdest du den Gefallen bedenkenlos erwidern? Damit dir Freunde beim Umzug helfen und um unnötiges Drama zu vermeiden, raten wir dir, wirklich nur gute Freunde um Hilfe zu bitten. 

 

3. Plane gut im Voraus

 

Informiere deine Freunden so früh wie möglich über das geplante Umzugsdatum. Damit gehst du sicher, dass sie genügend Zeit haben, um den Umzugstag in ihre Routinen einzuplanen. Am besten bietet sich natürlich das Wochenende für den Umzug an. Du kannst natürlich nicht erwarten, dass jemand für dich extra einen Tag von der Arbeit frei nimmt. Gib deinen Freunden auch Informationen über die Distanz zum neuen Zuhause, in welches Stockwerk zu ziehst und ob es einen Lift in dem neuen Gebäude gibt. Unangenehme Überraschungen am Umzugstag werden sich sonst wahrscheinlich negativ auf die allgemeine Laune auswirken.

An dieser Stelle empfehlen wir dir noch unseren Artikel zum Thema Umzug organisieren. Dieser allgemeine Ratgeber wird dir bei der Vorbereitung deines Umzugs eine hervorragende Hilfestellung sein.

 

4. Verschwende die Zeit deiner Helfer nicht

 

Wenn deine Freunde beim Umzug helfen, dann nimm nicht mehr Zeit von ihnen in Anspruch, als es wirklich nötig ist. Bestelle sie zu deinem alten Zuhause genau zu dem Zeitpunkt, an dem die helfenden Hände auch zum Schleppen benötigt werden. 

Kleiner Tipp: Deine Freunde gehen wahrscheinlich davon aus, dass du sie für den Transport deiner Habseligkeiten von A nach B brauchst. Versuche also, bei der Ankunft deiner freiwilligen Helfer schon all deinen Besitz in beschrifteten Kartons untergebracht zu haben.  Hier ein paar Tipps für schnelles und einfaches packen von Umzugskartons.

5. Für Essen und Trinken muss gesorgt sein

 

Für die kulinarische Verpflegung all deiner Helfer musst du am Umzugstag aufkommen – Das ist quasi ein ungeschriebenes Gesetz in der Welt des Umziehens mit Freunden.

Kleiner Tipp: Bei besonders heißem Wetter während eines Umzugs im Sommer musst du darauf achten, genügend Wasser bereitgestellt zu haben. Ein Belohnungsbier am Ende des Arbeitstages sollte ebenfalls in deinem Budget beinhaltet sein.

Noch ein Tipp: Pizza kann schnell und komplikationslos bestellt oder Chili con Carne in großer Menge vorgekocht werden. 

Speis und Trank

Foto: Pixabay.com

6. Mit Musik geht die Arbeit leichter von der Hand

 

Stelle einen Soundtrack für den Umzugstag zusammen und versuche auf die einzelnen Musikgeschmäcker deiner Freunde dabei ein wenig Rücksicht zu nehmen.

 

7. Zeige deine Dankbarkeit

 

Ein sehr einfacher Tipp, aber umso wichtiger: Bedanke dich bei deinen Freunden für ihre Hilfe! Sie schenken dir einen Teil ihrer Freizeit und das ist ganz und gar nicht selbstverständlich.  

Kleiner Tipp: Bei einem Umzug wirst du auch viele deiner Habseligkeiten ausrangieren, die du nicht in das neue Zuhause mitnehmen willst. Vielleicht kann ja ein Freund von dir etwas aus dem „Das-kommt-nicht-mit-Stapel“ für sich selbst gebrauchen. Du kannst auch jedem ein kleines Geschenk mit auf den Heimweg  geben, wie zum Beispiel ein nett verpackter, selbstgemachter Lebkuchen.

 

Beherzigst du diese Punkte, dann sollte es ein Leichtes sein, dass deine Freunde beim Umzug helfen. Hier noch eine lustige Zusammenfassung der absoluten “NO GOES“ beim Umziehen mit gratis Hilfe, diesmal aus der Sicht der freiwilligen Helfer. Vielleicht wirst du hier noch vor dem einen oder anderen Fettnäpfchen gewarnt.  

Kommentare (0)

Kommentar